Zusatzbeiträge der Krankenkasse

Kein Klagerecht eines gesetzlich Versicherten!

Versicherte die gesetzlich krankenversichert sind, können sich gegen die Zusatzbeiträge ihrer jeweiligen Krankenkasse nicht zur Wehr setzen.

Eine Versicherte wurde von ihrer Krankenkassen aufgefordert, ab März 2010 einen kassenindividuellen von 8 Euro monatlich zu entrichten. Hier gegen sie sich gewehrt und hat Klage eingereicht.

Das SG Dresden hat entschieden, dass gesetzlich Versicherte kein Anfechtungsrecht gegen die Erhebung von Zusatzbeiträgen durch die Krankenkasse haben.

 

++++++++++++++++++++++++++++++

 

Kommentar:

 

Wir finden, dass mit diesem Urteil, den Versicherten der Weg eines Rechtsmittels abgeschnitten wurde.

Nun, da bleibt den Versicherten wohl nichts anderes übrig als die Krankenkasse zu wechseln.

Hierzu stellt sich dann die Frage: Ob die „neue“ Krankenkasse auf die Zusatzbeiträge „verzichtet“.

Wir können daher nur empfehlen, mit der Krankenkasse reden!