Gemeinsames Sorgerecht

Leitsatz
 
Übt der Kindesvater, der mit der Kindesmutter nicht verheiratet war und aus diesem Grund nicht Inhaber des Sorgerechts ist, das Umgangsrecht zuverlässig aus und ist in die Verantwortung für das Kind seit langem eingebunden, und sind die Kindeseltern zu einer dem Kindeswohl entsprechenden Kommunikation über Belange des Kindes in der Lage, dann ist dem Kindesvater das gemeinsame Sorgerecht mit der Kindesmutter nach Vorgabe des Bundesverfassungsgerichts (Entscheidung vom 21. Juli 2010, 1 BvR 420/09) einzuräumen.

Weiterlesen: Gemeinsames Sorgerecht

Voraussetzungen für Übertragung des Sorgerechts bei erforderlichem Aufenthaltswechsel des Kindes

Der BGH hatte zu entscheiden, ob die Anordnung zur Übertragung des alleinigen Sorgerechts für das bisher bei seiner Mutter in Deutschland lebende Kind auf den in Frankreich lebenden Vater ohne Anhörung des Kindes rechtmäßig war.

Die nicht miteinander verheirateten Eltern streiten um das alleinige Sorgerecht für ihre im Oktober 2002 geborene, jetzt achtjährige Tochter. Die Mutter besitzt die deutsche, der Vater die französische Staatsangehörigkeit.

Weiterlesen: Voraussetzungen für Übertragung des Sorgerechts bei erforderlichem Aufenthaltswechsel des Kindes